Erneut sind wir Preisträger geworden beim Deutschen Orchesterwettbewerb 2016 in Ulm
Zuletzt aktualisiert: 23 Mai 2012
Erstellt: 18 Mai 2012
Zugriffe: 3426


Das Mülheimer Zupforchester (MZO) hat am 8. Deutschen Orchesterwettbewerb in Hildesheim mit hervorragendem Erfolg teilgenommen und ist somit zum wiederholten Mal Preisträger geworden. Bei den, alle vier Jahre stattfindenden Bundeswettbewerben, erreichte das Ensemble seit 1992 zum 6. mal in Folge die höchste Leistungsstufe.

Das MZO hatte sich beim Landesorchesterwettbewerb 2011 in Paderborn als bestes Zupforchester in NRW für den Bundeswettbewerb qualifiziert.

Insgesamt waren rd. 5.000 Musikerinnen und Musiker mit ihren Orchestern in Hildesheim. In der Kategorie "Zupforchester" erreichten drei von zwölf Orchestern diese höchste Leistungsstufe.

Dieser Wettbewerb ermöglicht nicht nur einen Vergleich des Leistungsstandes der verschiedenen Orchester im gesamten Bundesgebiet sondern bietet auch eine kategorieübergreifende Plattform für Begegnungen unter dem Musikern.

Zuletzt aktualisiert: 11 Mai 2012
Erstellt: 01 Mai 2012
Zugriffe: 3908

Am Samstag, den 12.5. beginnt die Reise des MZO nach Hildesheim und Hannover. Auf der ersten Etappe bezieht das Orchester sein Wettbewerbshotel im RAMADA Europa Hotel in Hannover. Das Wertungspiel der Kategorie Zupforchester C1 findet am Sonntag, den 13.5. und Montag, den 14.5.2012 in der Aula des Schulzentrums Hildesheim-Ochtersum statt.

 

Das Wertungsspiel des MZO ist am  Sonntag, den 13.5.2012 ab 14.15 Uhr in der Aula Hildesheim-Ochtersum.

 

Der vom Deutschen Musikrat veranstaltete 8. Deutsche Orchesterwettebwerb bringt 5000 Musiker aus ganz Deutschland im Zeitraum vom 12.5.-20.5. in die niedersächsiche Stadt.

 

 

Zuletzt aktualisiert: 12 April 2012
Erstellt: 12 April 2012
Zugriffe: 3920

Auf ihrer Bundesdelegiertenversammlung am 05.02.2012 in Fulda, wählten die Delegierten des Bundes Deutscher Zupfmusiker e.V. (BDZ) Dominik Hackner, künstlerischer Leiter des MZO seit 2002, in seinen Bundesvorstand.

Dominik Hackner bekleidet das Amt des Bundesgeschäftsführers.

 

Der BDZ vertritt deutschlandweit die Interessen im Sektor Zupfmusik. Er gehört weltweit zu den größten Fachverbänden für Gitarre, Mandoline, Zupforchester und Gitarrenensembles. Eine seiner Aufgaben ist die Veranstaltung des "Eurofestivals Zupfmsuik". Im Turnus von 4 Jahren führt diese Veranstaltung Musiker der ganzen Welt zusammen. Des vergangene Festival in Bruchsal 2010 (das MZO nahm teil) gehörte mit ca.1500 Musikern zu den größten Events seiner Art weltweit.

 

 

Zuletzt aktualisiert: 19 April 2012
Erstellt: 16 März 2012
Zugriffe: 3748

Das MZO führt in seinem Konzert am 21.04.2012 erstmals seit über 40 Jahren das Klavierkonzert von Hermann Ambrosius auf. Nach der Uraufführung des Werkes am 25.04.1970 in Hildesheim verschwand die Partitur auf misteriöse Weise und tauchte erst wieder in den 1980er Jahren auf. Aris Alexander Blettenberg spielt den Klavierpart in diesem groß angelgten Opus der Zupforchesterliteratur. Das Mülheimer Zupforchester erhält beim "Konzert für Klavier, 3 Akkordeons, Pauken und Zupforchester" tatkräftige Unterstützung von den Akkordeonisten Christina Priem, Daphne Schmitz und Sascha Woitschetzki. An den Pauken ist Thorben Richter zu hören. Die Blockflötistin Lena Frömmel wirkt bei den Werken von Behrend und Wölki mit. Der Berliner Komponist Daniel Huschert wird als Gast anwesend sein und erstmalig seine preisgekrönte Komposition RITUEL erleben.

 

Link zum Interview mit Aris Blettenberg in der WAZ vom 18.04.2012

Zuletzt aktualisiert: 25 Januar 2012
Erstellt: 17 Januar 2012
Zugriffe: 3744
Nach der Weihnachtspause haben die Proben des MZO wieder begonnen. Seit dem 12.01. bereitet sich das Orchester auf das Programm des Frühjahrskonzertes am 21.April, 20 Uhr, im Kammermusiksaal der Stadthalle vor. Besonderer Höhepunkte sind dieses mal zwei Konzerte für Klavier und Zupforchester. Solist ist MZO Mitglied und Pianist Aris Alexander Blettenberg. Gemeinsam mit dem MZO wird das Konzert Nr.5 in f-Moll BWV 1056 von Johann Sebastian Bach, sowie als besonderes Highlight, das Konzert für Klavier, 3 Akkordeons, Pauken und Zupforchester von Hermann Ambrosius.  Weitere Programmpunkte werden zwei Kompositionen von Konrad Wölki sein. Das MZO führt den 2011 begonnenen Zyklus fort. Ausserdem wird die preisgekrönte Komposition "Rituel" des Berliner Komponisten Daniel Huschert aufgeführt.

Kennen Sie schon unsere Musiklesung "Die Zaubermandoline"?

zaubermandolineGemeinsam mit den Autorinnen Inge Meyer-Dietrich und Anja Kiel haben wir aus ihrem Buch "Die Hüter des Schwarzen Goldes" eine Musiklesung konzipiert, die 2014 auf dem Gelände des Welterbes Zollverein in Essen Premiere feierte - dem Schauplatz des spannenden Finales der Geschichte. Details hierzu finden Sie unter www.zaubermandoline.de